Cookie- und Datenschutzhinweise
Diese Website verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Ok, ich bin einverstanden.

199 301-3

Der Lokomotivbau „Karl Marx“ in Potsdam-Babelsberg erhielt Anfang der 60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts den Auftrag, 30 Diesellokomotiven für die indonesischen Staatsbahnen in Kapspur (1067mm) zu bauen.

Zunächst erfolgte die Fertigung de Prototyps in Meterspur, um die Lokomotive bei den Schmalspurbahnen im Harz zu erproben. Ab 1966 gelangte dieser Prototyp als V 30 001 beim Bw Wernigerode Westerntor zum Einsatz. Dieser erfolgte vor allem im Rangierdienst, vor Rollbock- und Arbeitszügen.

1970 erhielt die Lokomotive im Zuge der Einführung des EDV-Nummernsystems zunächst die falsche Nummer 103 901 und wurde 1972 nochmals in 199 301 umgezeichnet.

1993 wurde die Lokomotive von der HSB übernommen. Mangels Bedarf ist sie seit 1997 von der Instandsetzung zurückgestellt.

GrößeWertEinheitFormelzeichenBemerkungen
Fahrgeschwindigkeit30/30Km/hVmaxvw/rw
Getriebebauart---2-Wandler Strömungsgetriebe
Dienstmasse 30,0tM ldbei vollen Vorräten
Mittl. Kuppelachslast 10Mt--
Betriebsgattung 33.10--bei DR
Achsfolge C-dh---
Achsstand3100mm--
Originalmotor 350PS-mit Turbolader
Länge8020mm-über Puffer
Bordspannung24VoltUbGleichspannung
Bremsbauart---EMV 10 mit Zusatzbremse
Heizung ---Sirrocco für Führerstand
Hersteller---Lokomotivbau Babelsberg
Befahrbarer Bogenradius 30mR-